X
Startseite
Unser Reisemagazin für Sauerland
Veranstaltungen
Rad- und Wanderwege
Anmelden & Werben
okay
 Erfolgreich zur Merkliste beigefügt

Sie haben den Anbieter erfolgreich zu Ihrer Merkliste hinzugefügt.

Ihre Merkliste erreichen Sie über das -Symbol im Seitenkopf.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

Filter

Mit Hilfe der Filterfunktion können Sie Ihre Suche weiter einschränken - so gelangen Sie punktgenau zu Ihrer Wunsch-Ferienwohnung oder Ihrem Traum-Hotel.

Wählen Sie Ihren Reisezeitraum
Geben Sie Ihren Preisbereich für die gesuchte Personenzahl pro Nacht an
Bevor Sie den Preis einschränken können müssen Sie in der Suche eine Personenzahl angeben
Schränken Sie Ihre Suche anhand weiterer Merkmale ein
Schöne Aussicht
Allergikergeeignet
Sauna
Barrierefrei
Balkon
Terrasse, Innenhof
Kinderbett
Internet, Wlan, Wifi
Pool
Urlaub mit dem Hund
Spülmaschine
Weinproben
Frühstück
Vollpension

Freilichtbühne Herdringen

Telefonnummer
Urlaubsangebote
Freizeitbetriebe
Aktualisiert am: 25.01.2008
Beschreibung
Freilichtbühne Herdringen ist eine Freilichtbühne mit etwa 800 Plätzen bei Herdringen. Zu ihren Besonderheiten zählt das Kinderprogramm.

Der Verein entstand 1949. Man spielte zunächst in der Gaststätte Schmidt's Hof. Das erste Stück war Der verlorene Sohn von Erich Eckert unter dem Spielleiter Anton Funke aus Hamm-Heesen. Im folgenden Jahre spielte man in der Schützenhalle. Mit der Inszenierung des Wilhelm Tell von Friedrich Schiller begann 1954 die erste Freilichtsaison.

Im Jahre 1970 war die Zeit des Farbfernsehens in Form eines Rückgangs der Besucherzahlen so deutlich spürbar, dass man sich umorientierte und einen neuen Schwerpunkt auf das Kindertheater setzte. Seit 1983 werden wieder zwei Inszenierungen in der Sommersaison angeboten - ein Kinderstück und ein Lustspiel. Zum Programm 2006 gehörten der Räuber Hotzenplotz und Kohlhiesels Töchter. Im Jahr 2007 wurden Pippi Langstrumpf und Im weißen Rößl gespielt. Seit 2004 gibt es im Vereinshaus auch ein kleines Winterprogramm.

Mit Michel aus Lönneberga von Astrid Lindgren erreichte man im Jahre 2002 24.890 Besucher. Im Jahr 2007 lag die Besucherzahl bei 22.800 Besucher. Insgesamt hatte die Bühne seit seinem Bestehen 850.000 Besucher. Der Verein hat zurzeit (2006) 280 aktive Mitglieder.

Die Freilichtbühne ist Mitglied im Verband Deutscher Freilichtbühnen.

Quelle: Wikipedia
Artikel: Link zum Wikipedia Artikel
Autor: Link zum Autorenverzeichnis

Der Artikel wird unter der GFDL Lizenz veröffentlicht.
Kontakt mit dem Gastgeber
Anschrift
Gänsepfad 7 , 59755 Arnsberg
Telefonnummer
Lage
Gastgeber
Freizeit und Sehenswürdigkeiten
Freizeitangebote in der Umgebung
Telefonnummer
Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung