Medebacher Bucht - Rundwanderweg Medebacher Bucht - Rundwanderweg
X
Startseite
Unser Reisemagazin für Sauerland
Veranstaltungen
Rad- und Wanderwege
Anmelden & Werben
okay
 Erfolgreich zur Merkliste beigefügt

Sie haben den Anbieter erfolgreich zu Ihrer Merkliste hinzugefügt.

Ihre Merkliste erreichen Sie über das -Symbol im Seitenkopf.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

Filter

Mit Hilfe der Filterfunktion können Sie Ihre Suche weiter einschränken - so gelangen Sie punktgenau zu Ihrer Wunsch-Ferienwohnung oder Ihrem Traum-Hotel.

Wählen Sie Ihren Reisezeitraum
Geben Sie Ihren Preisbereich für die gesuchte Personenzahl pro Nacht an
Bevor Sie den Preis einschränken können müssen Sie in der Suche eine Personenzahl angeben
Schränken Sie Ihre Suche anhand weiterer Merkmale ein
Schöne Aussicht
Allergikergeeignet
Sauna
Barrierefrei
Balkon
Terrasse, Innenhof
Kinderbett
Internet, Wlan, Wifi
Pool
Urlaub mit dem Hund
Spülmaschine
Weinproben
Frühstück
Vollpension

Medebacher Bucht - Rundwanderweg

  Start
Medebach
  Ziel
Medebach
  Streckenlänge
27 km
  Dauer
6 Stunden
Beschreibung

Medebacher Bucht - Rundwanderweg

Mit einer Länge von 27 km führt dieser Rundwanderweg durch das Europäische Vogelschutzgebiet Medebacher Bucht rund um die alte Hansestadt Medebach herum.

Zwischen weitläufigen Feldwegen und am Rande ausgedehnter Wälder entlang wird die Vielfalt der Medebacher Bucht erkundet. Vom Weg aus eröffnen sich viele eindrucksvolle Ausblicke und teilweise geht es auch über schmale Waldpfade bergan. Direkt am Weg liegen das ehemalige Kloster Glindfeld, die St.– Laurentius-Kapelle, zwei Schutzhütten, ein Grillplatz und ein Tretbecken. Zwei Gasthäuser laden zur Einkehr ein. Am Weg befinden sich drei Bushaltestellen, um den Ein– und Ausstieg abzukürzen.

Der mit dem Zeichen  markierte Weg verläuft teilweise über die alte Heidenstraße sowie den Hanseweg und ist auch deshalb so attraktiv, weil er durch das Europäische Vogelschutzgebiet führt und damit dem Wanderer einen Blick auf so seltene Vogelarten wie Raubwürger und Neuntöter ermöglicht. Natürlich ist der Rundweg auch in mehreren Etappen zu erwandern; zu empfehlen sind die folgenden Ein– und Ausstiegstellen: Kapelle in Glindfeld, Hallacker mit Bushaltestelle, Kuckucksuhle mit Grillhütte, Faustweg Nähe Nonnenkreuz, Holtischfeld Rote Erde und mittlere Mühle, beide mit Bushaltestelle

Wanderempfehlung:

1. Etappe - ca. 5,3 km Glindfeld bis Obermühle

Parken ist an der Kapelle möglich. Entlang der Klostermauer, dann unter dem "heiligen" Berg Kahlen rechts ab, dem  - Zeichen und dem M1 in der Moosbecke geradeaus über einen schmalen Waldpfad folgen, entlang der Gelänge dann nach rechts über die Brücke und sofort wieder links auf den geteerten Wirtschaftsweg. Nach knapp 200 m rechts abbiegen, über den Feldweg am Waldrand entlang. Nach 800 m wieder links, über einen schönen Wiesenweg ca. 700 m. Auf dem geteerten Weg rechts abbiegen und dann ca. 1,5 km geradeaus bis zur Obermühle.

2. Etappe - ca. 3,5 km Obermühle bis Rote Erde

Zunächst links auf der Medeloner Landstraße Richtung Medebach, beim Abzweig nach Berge wieder links wandern, den Schotterweg bergauf und oben noch einmal nach links, für ca. 300 m der Landstraße folgen. Dann auf den ersten geteerten Wirtschaftsweg rechts von der Landstraße abbiegen. Nach 250 m wieder rechts und dann direkt nach links, am Waldrand entlang. Schöner Blick rechts auf die Feriensiedlung Orketal, in der Ferne ist der Bollerberg mit Turm sichtbar. Am Ende des Wäldchens wieder links, kurze Zeit später auf dem geteerten Weg rechts und nach knapp 200 m noch einmal links. Nach 500 m rechts ab, über einen Feldweg, der nach ca. 700 m auf den Hauptweg X 13 stößt. Auch hier nach rechts, 400 m bis zur Roten Erde (Holtischfeld, mit Busahltestelle).

3. Etappe - ca. 3,5 km Rote Erde (Holtischfeld) bis zum Faustweg

Ab Bushaltestelle Rote Erde nach 100 m auf der Landstraße nach Münden links ab, ca. 1 km geradeaus entlang dem Hauptwanderweg X 13 und dem Rundweg M4. Kurz nach der Brücke links ab. Immer am Waldrand entlang durch das Tal der Brühne; die vielen Baumwurzeln auf dem schönen Waldweg zwingen zu einer langsameren Gangart. Nach knapp 2,5 km sind wir am Faustweg (Alter Steinbruch). Von hier nach Medebach sind es 2,7 km.

4. Etappe - ca. 7,8 km Faustweg bis Kuckucksuhle

Ab Steinbruch ca. 1 km durchs Brühnetal, bei der Brücke rechts hoch, den Zeichen  und M4 folgen und den schönen Rückblick auf Medebach genießen. Oben links abbiegen, nach 1 km Überquerung der Landstraße Medebach-Hillershausen, hinter dem Kilianskreuz biegt der Feldweg nach links ab, nach 100 m wieder rechts abbiegen. Sehr schöner Blick auf Medebach und die umliegenden Berge. Der Weg führt östlich um den Valshagen-Berg und trifft auf die Straße nach Österwiesen. Hier links abbiegen, nach 800 m beim Doppelkreuz die Landstraße nach Oberschledorn überqueren. Über den geteerten Wirtschaftsweg, nach links Blick auf Medebach und einem Teil des Ferienparks Hochsauerland, sind es noch 2 km bis zur Grillhütte Kuckucksuhle. Von hier bis nach Medebach sind es knapp 3,5 km.

5. Etappe - ca. 4,2 km Kuckucksuhle bis Haus Waldfrieden

Nach 200 m Richtung Medebach rechts ab, am Waldrand 450 m entlang und dann wiederum rechts abbiegen ins Langental. Nach ca. 1 km links zum Steinberg. Kurz bevor der Weg auf die Landstraße nach Küstelberg stößt, rechts halten und anschließend an der Schranke nach links abbiegen. Dieser Waldweg ist ein Teil der alten Heidenstraße und trifft ca. 80 m vor dem Haus Waldfrieden auf die Küstelberger Straße. Dort vorsichtig die Straße zum Parkplatz hin überqueren.

6. Etappe - ca. 2,3 km Haus Waldfrieden bis zur SGV Hütte in Glindfeld

Vom Parkplatz geht es unterhalb des Hauses über einen Wiesenweg und ein Waldpfädchen zur Valte, dem Hauptwanderweg X 13 und Zubringer zum Rothaarsteig. In südlicher Richtung, also halblinks, sind es noch knapp 2 km bis zur SVG Hütte mit nahe gelegenem Tretbecken. Von Glindfeld nach Medebach sind es ca. 3,5 km.

Lage (Die gestrichelte Linie zeigt nur die ungefähre Wegstrecke)
Gastgeber
Gastronomie
Freizeit und Sehenswürdigkeiten
Freizeitangebote in der Umgebung
Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung